Flachantennen


Seite 1 von 1
20 Artikel gefunden, zeige Artikel 1 - 20


Flachantenne ? Unauffällig und doch leistungsfähig bei ZENOVAX.de

Die Flachantenne ist klein und handlich und nimmt nur wenig Platz ein. Vom Aussehen her ist sie gegenüber einer Sat-Schüssel deutlich unauffälliger, doch überzeugt sie ebenfalls durch eine enorme Leistungsfähigkeit. Besonders beliebt ist sie bei Campern, da sie aufgrund ihrer geringen Abmessungen überall untergebracht werden kann.

Der Aufwand für die Anbringung einer Flachantenne ist relativ gering und schon mit wenigen Handgriffen erledigt. Es gibt mittlerweile einige Hersteller, die die Flachantenne anbieten. Die Unterschiede der einzelnen Modelle sind nur geringfügig, wobei allerdings die Ausstattung durch die Hersteller variabel sein kann.

Flachantenne ? Perfekter Empfang an jedem Ort
Der Fernseher ist in der heutigen Zeit aus keinem Haushalt mehr wegzudenken. Er hat bereits eine lange Tradition und bereits viele Entwicklungen hinter sich. Während alles mit einem Schwarz-Weiß-Fernseher begann, gibt es heute mittlerweile 3D-Fernseher oder 4K-Fernseher, um nur einige wenige Beispiele zu nennen. Doch damit die einzelnen Programme auch angeschaut werden können, ist ein guter Empfang notwendig. Oftmals nutzen Mieter dafür den vorhandenen Kabelanschluss, der allerdings auch mit monatlichen Kosten verbunden ist. Viele Hausbesitzer scheuen sich zudem davor, große Parabolantennen auf dem Dach oder der Hauswand zu befestigen, da das die ansprechende Optik des Hauses zerstört.

Eine Flachantenne ist dabei eine hervorragende Alternative, denn sie ist von außen nicht sichtbar und sorgt auch bei heftigem Regen oder dichtem Nebel für einen sehr guten Empfang.
Wer auf dauerhafte Kosten von einem Kabelanschluss verzichten möchte, wird von der Flachantenne begeistert sein. Sie lässt sich mit nur wenigen Handgriffen anbringen, mit einem DVB-T2 Receiver oder einem DVB-T Receiver verbinden und ist dazu noch völlig unsichtbar. Der Empfang ist überzeugend, ohne dass mit dauerhaften Störungen oder Ausfällen zu rechnen ist.

Was ist eine Flachantenne?
Wer heutzutage von den umfangreichen Fernsehprogrammen profitieren möchte, benötigt auf jeden Fall einen guten Empfang. Während die ersten Antennen noch keinen guten Empfang hatten und bei schlechtem Wetter oftmals ausgefallen sind, überzeugen die heutigen Antennen durch eine solide Leistung. Auch im Bereich der Satellitenschüsseln hat es, laut verschiedenen Flachantenne Vergleichen, große Veränderungen gegeben. Die ersten Satellitenschüsseln hatten noch einen Durchmesser von teilweise bis zu zwei Metern. Gerade in Großstätten haben eben diese großen Schüsseln das Landschaftsbild empfindlich gestört. Heutzutage sind die Schüsseln deutlich kleiner und weisen gerade mal einen Durchmesser von 60 bis 120 Zentimeter auf.

Eine Antenne sorgt zusätzlich zur Satellitenschüssel für einen hervorragenden Empfang der einzelnen Programme, in dem sie die Signale der Satelliten empfängt und an den Fernseher weiter gibt. Ohne diese Antenne wäre es nicht möglich, vom Satelliten ein Signal zu empfangen. Im Gegensatz zur Kostenpflichten Kabelfernsehnutzung wird für das Aufstellen einer Antenne keine monatliche Gebühr aufgerufen. Eine Flachantenne zählt, wie in diversen Flach-Antennen Tests nachzulesen ist, dabei zur neuesten Antennenentwicklung, denn sie ist einfach anzubringen und absolut unauffällig. Sie weist eine quadratische oder rechteckige Form auf und ist deutlich kleiner als eine herkömmliche Antenne. Allerdings bietet sie eine enorme Programmvielfalt, so dass lange Fernsehabende garantiert sind.

Hinweis:
Ganz gleich, welcher Hersteller beim Flachantenne kaufen gewählt wird, sie alle tragen dazu bei, dass ein ordentlicher Fernsehempfang garantiert wird. Die Flachantenne ist klein und unscheinbar und wird von jedem Vermieter ohne Weiteres geduldet. Der Vorteil einer Flachantenne besteht darin, dass der LNB sich direkt in der Antenne befindet und dadurch einen ausreichenden Schutz erhält. Nicht nur die Größe der Flachantenne unterscheidet sich von einer herkömmlichen Antenne, sie ist auch weniger wartungsintensiv.

Verwendung einer Flachantenne
Eine Flachantenne kommt meist dann zum Einsatz, wenn der Empfang der Fernsehprogramme mit wenigen Mitteln und verhältnismäßig geringen Kosten gewährleistet werden soll. Insbesondere ausländische Familien wissen die Vorteile einer Flachantenne zu schätzen, denn dadurch haben sie die Möglichkeit, das Fernsehprogramm aus ihrer Heimat zu empfangen. Die Anbringung der Flachantenne geschieht ohne großen Aufwand. Sie lässt sich mit Hilfe von speziellen Folien nahezu unsichtbar auf dem Balkon, der Fensterbank oder der Terrasse montieren. Aufgrund ihrer geringen Größe fügt sich eine Flachantenne harmonisch in das Gesamtbild ein, da sie ohne Weiteres nicht zu erkennen ist. Flachantennen kommen oft auch im mobilen Bereich zum Einsatz, beispielsweise beim Camping oder in einem Wohnwagen. Da in manchen Gebieten kein reguläres Kabelfernsehen angeboten wird, ist eine Flachantenne eine willkommene Alternative dazu.

Im Gegensatz zum Kabelfernsehen fallen bei der Flachantenne keine monatlichen Kosten an. Lediglich der Anschaffungswert ist einmalig aufzubringen. Sie kann beispielsweise auch bei einem Umzug ohne Weiteres mitgenommen werden, um am neuen Ort ebenfalls genutzt zu werden.

Funktionsweise einer Flachantenne
Flachantennen haben im Grunde genommen die gleiche Funktion wie eine Parabolantenne. Der Unterschied zwischen beiden Antennen liegt, laut verschiedenen Flachantennen Tests von unabhängigen Experten, im System der Signalbündelung. Fernsehantennen empfangen Signale von Satelliten, die in mehr als 36.000 Kilometern um die Erde kreisen. Dabei werden die Strahlen gebündelt und als Signal an den Fernseher weitergegeben. Je mehr Signale demnach gesammelt und gebündelt werden, umso mehr Programmmöglichkeiten stehen dem Nutzer zur Verfügung.

Die Antenne empfängt elektromagnetische Wellen, wandelt sie erst in leistungsgebundene Freiraumwellen um und anschließend wieder zurück. Die Signale können dadurch über viele tausend Kilometer übertragen werden. Ebenso wie eine herkömmliche SAT-Antenne muss auch eine Flachantenne auf den Satelliten ausgerichtet sein, um überhaupt Signale empfangen zu können.

Ein kleiner Tipp:
Die Stirnfläche sollte dabei auf den Satelliten zeigen.

Empfangen werden die einzelnen Signale über den Empfangskopf, auch LNB genannt. Bei einer Flachantenne ist dieser LNB bereits in der Antenne integriert, so dass kein externes Gerät angeschafft werden muss. Gegenüber einer herkömmlichen Antenne ist der LNB bei einer Flachantenne deutlich schmaler. Er besteht meist aus weißem oder hellgrauen Kunststoff, damit sich dieser in der Sonne nicht zu stark erhitzt. Während bei einer Parabolantenne der Empfangskopf, in dem die Signale gebündelt werden, als Brennpunkt dient, funktioniert der ganze Vorgang bei einer Flachantenne durch Interferenzen. Diese Interferenzen entstehen durch die ausgesendeten Wellen der Satelliten. Die Wellen überschneiden sich dabei in der Regel und werden dadurch in ihrer Signalwirkung gestärkt.
 

Beratung vom Fachmann!
Bei Zenovax inklusive 

Haben Sie Fragen zu unseren
Produkten oder Bestellabläufen?

Hotline : 0208 - 38541819
Montag-Freitag 10.00 - 17.30 Uhr
Samstag 10:00 - 14:00 Uhr
 

Zahlungsarten

Warum wir PayPal als Bezahlmethode abgeschaltet haben

Zenovax.de Newsletter

0208 - 38541819

Wir beraten Sie gerne telefonisch von Montag - Freitag 10:00 - 14:00 Uhr & 15:00 - 17:30 Samstag 10:00 - 13:00 Uhr